Stadtmodell Neustrelitz

Auf dem Neustrelitzer Marktplatz, direkt vor der Stadtkirche, steht ein Bronzemodell der Innenstadt. Dieses wurde am 03.10.2010 eingeweiht. Es stellt im Maßstab 1:1000 den sternförmigen, von den Bahnanlagen, dem Schlossgarten sowie dem Sandberggebiet begrenzten Stadtkern dar.
Der Rostocker Bildhauer Wolfgang Friedrich formte ungewöhnlich detailgetreu Häuser (sogar mit einzelnen Fenstern), Straßen, Wasserflächen und Grünanlagen nach. Diese sind allerdings nicht beschriftet. Dafür weist eine Legende rings um das in Hamburg gegossene Kunstwerk Schwarzschrift- und Braillebeschriftungen auf.
Die Finanzierung des taktilen Abbildes der 1733 gegründeten Residenzstadt wurde aus Städtefördermitteln bestritten. In die Planung wurden Behindertenverbände der Stadt mit eingebunden, weshalb es mit Rollstuhl unterfahrbar und auch für blinde, nicht ortskundige Menschen teilweise nachvollziehbar ist. Für die Braillebeschriftungen wurde von Frau Ilse Rode Vorarbeit an der Punktschriftmaschine geleistet.

Foto: Neustrelitzer Tastmodell aus einem flachen Winkel fotografiert, so dass die Straßenzüge besonders gut zur Geltung kommen. Im Hintergrund der Neustrelitzer Marktplatz
Foto: Neustrelitzer Tastmodell mit Markt im Hintergrund
Foto: Neustrelitzer Stadtmodell aus der Vogelperspektive
Foto: Neustrelitzer Stadtmodell aus der Vogelperspektive
Foto: Neustrelitzer Stadtmodell, Stadtkirche die durch Jana betastet wird
Foto: Neustrelitzer Stadtmodell - Stadtkirche
Besucheradresse: Am Markt, 17235 Neustrelitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.